Überspringen zu Hauptinhalt

Seicento vocale

Gleich am ersten Festivalsonntag 11. September 2022, 19.30 Uhr gastiert das spannende junge Barockensemble Seicento Vocale in der Kaiserpfalz. Erwachsen aus dem Kammerchor der Hochschule für Musik Detmold fokussieren sich die bis zu 20 Sängerinnen und Sänger auf eine moderne, historisch informierte Aufführungspraxis von Musik des Frühbarock, begleitet durch auf Continuo-Spiel spezialisierte Instrumentalisten.
Ihr jüngstes Programm „Fiat iustitia“ wird diesen besonderen Konzertraum mit sechs- bis zwölfstimmigen Werken von Giacomo Carissimi, einer der zentralen Gestalten des katholischen Musiklebens seiner Zeit, füllen.

Seicento vocale hat sich dem Singen verschrieben – und der Musik des 17. Jahrhunderts. Das Vokalensemble wurde im Jahr 2016 ins Leben gerufen und besteht aus etwa 20 chorerfahrenen Sängerinnen und Sängern an der Schwelle zum Berufsleben, denen Vokalmusik in kleiner Besetzung am Herzen liegt. Durch die Keimzelle im Kammerchor der Hochschule für Musik Detmold sind wir in der Region Westfalen-Lippe verortet, bündeln aber Kräfte aus ganz Deutschland. Unterstützt werden wir von drei Continuo-Spielern, die Spezialisten auf dem Gebiet der Alten Musik sind. Unser Augenmerk liegt auf der Musik des Frühbarock. Deren Klänge und Inhalte in unsere heutige Gegenwart zu holen, ist uns ein großes Anliegen. Es führt uns zu einer historisch-informierten Interpretationspraxis – in Verbindung mit einer lebendigen Stimmkultur mit Respekt vor den individuellen stimmlichen Stärken unserer Sänger*innen. In einer an Effizienz ausgerichteten Zeit erscheint es uns als absolute Notwendigkeit, sich dieser besonderen Musik mit Ruhe, Zeit und Intensität anzunehmen und sie durch ausführliche gemeinsame Proben zu einem homogenen Ganzen zu führen. Durch die bewährte Zusammenarbeit mit seinen Ensemblesänger*innen wächst Seicento vocale unter sorgsamer Planung in jedem Projekt wieder zu einem neuen Klangkörper und sozialen Gefüge zusammen, wodurch es in unterschiedlichsten innovativen Programmen seine Fähigkeit herausstellt, wach und engagiert als Chor zu harmonieren. Die Probenarbeit und musikalische Leitung des Ensembles liegt in den Händen zweier junger Dirigenten, was uns das Ausführen vielseitig bereicherter Interpretationen ermöglicht.

Sonntag, 11. September 2021 | 19.30 Uhr
Kaiserpfalz Paderborn

Einlass ab 18.30 Uhr

An den Anfang scrollen