Überspringen zu Hauptinhalt

Tradition und Gegenwart

Die Mädchenkantorei am Paderborner Dom ist nicht einfach ein Chor – Sie ist eine in der Region einzigartige Institution. Sie wurde 2008 gegründet und bringt den Mädchen aus Paderborn und der Umgebung eine hervorragende Möglichkeit, mit anderen Mädchen am Paderborner Dom als Chor für sich wie auch im Zusammenwirken mit den anderen Chören des Doms oder mit einem Orchester geistliche Musik auf hohem Niveau zu singen.

Die Hauptaufgabe der Mächenkantorei sind die sonntäglichen Gottesdienste am Dom. Diese teilen sich die Mädchenkantorei mit den anderen Chören der Dommusik: dem Domchor, der Schola Gregoriana und der Domkantorei. In den drei Chorgruppen der Mädchenkantorei (Nachwuchschor, Aufbauchor und Konzertchor) singen derzeit insgesamt 170 Mädchen zwischen acht und 20 Jahren.

Neue Chorsängerinnen werden jeweils aus den Grundschulen im Raum Paderborn aufgenommen.

Für begabte Mädchen aller Altersstufen, gerne mit musikalischer Vorbildung und/oder Erfahrung in einem Instrument, ist der Chor jederzeit offen, „Schnuppern“ ist erwünscht. Engagement, Können und Zuverlässigkeit sind ebenso vorausgesetzt wie ein Vorsingetermin bei Domkantorin Gabriele Sichler-Karle.

Interesse ?

Falls du nicht schon bei einem unserer „Schul-Castings“ entdeckt wurdest, nimm Kontakt mit uns auf:

05251 125-1133 Sekretariat Dommusik
dommusik@erzbistum-paderborn.de

Bei einem kurzen Vorsingen (z.B. ein einfaches Volkslied) hört die Chorleiterin, ob Deine Stimme gut in unseren Chor passen wird. Dann lernst Du im Vorchor und Nachwuchschor alles Wichtige, um bald in der eigentlichen Mädchenkantorei mitzusingen.

In der Mädchenkantorei lernst Du

  • wie Du richtig atmest, um Deine Stimme kräftiger und klangvoller zu machen.
  • wie Du mit dem richtigen Einsatz Deiner Stimme ganz tief und ganz hoch singen kannst.
  • dass es gar nicht so schwer ist, nach Noten zu singen.
  • wie Du hinhörst und auf die Gruppe achtest, um Dich gut in den Chor einzufügen.
  • wie schön es sich auch in anderen Sprachen wie Französisch, Englisch oder Latein singen lässt.
  • wieviel Freude es macht, das Geübte regelmäßig in den festlichen Gottes­diensten und Konzerten im Dom zum Klingen zu bringen.
  • dass Du mit Deiner Stimme im Chor viele Menschen begeistern kannst.

Proben Mädchenkantorei

Die Mitglieder der Mädchenkantorei proben in vier verschiedenen Altersgruppen, jeweils zwei Mal pro Woche. Regelmäßige Stimmbildung gehört bei den älteren Mädchen zur musikalischen Förderung. Zusätzlich kommen alle Gruppen mit Ausnahme des Vorchors einmal im Monat zu einem „Probensamstag“ zusammen. Aufmerksamkeit und Pflege erfährt auch die Chorgemeinschaft.

Schulkooperation

Bei den Schulen Paderborns genießt die Dommusik hohes Ansehen. Eine lebendige Schulkooperation verbindet uns mit den 3 Schulen St. Michael in unmittelbarer Nähe.

Mädchenkantorei unterwegs

Regelmäßig packen die Sängerinnen der Mädchenkantorei ihre Koffer und brechen auf zu Chorreisen ins In-und Ausland. Als singende Boten der Stadt und des Erzbistums Paderborn sind sie überall gern gesehene Gäste. Ziele der letzten Chorreisen waren attraktive Städte in Europa und in Deutschland.

Die Persönlichkeit bilden

Singen in einem leistungsfähigen Chor kann Kinder positiv für ihr ganzes Leben prägen. Die Mädchen lernen in der Kantorei auch, Verantwortung in der Gruppe zu übernehmen, Rücksicht auf jüngere Sängerinnen zu nehmen und ihnen ein Vorbild zu sein. Sie merken als Jüngere auch, dass die Älteren einen guten Blick für sie haben. Sie lernen große musikalische Kunstwerke kennen und weiten so ihren kulturellen Horizont und Geschmack. Das Singen im Dom macht den Kirchenraum und den Gottesdienst zu vertrauten und schönen Teilen des Lebens.

Das Singen in der Mädchenkantorei beginnt in der Regel in den ersten Grundschuljahren, also in einem Alter, in dem sich musikalisches Talent noch spielerisch zu großem Können entwickelt. Die Gemeinschaft lässt schon gar keine Scheu vor dem Singen aufkommen. Jedes Mädchen spürt, dass das Singen so etwas wie eine ganz ursprüngliche eigene Sprache ist. Diese kann in der Kantorei mit anderen entdeckt, gefördert und entwickelt werden. Die Lust, gemeinsam oder alleine schwere, schnelle oder besonders hohe Passagen zu meistern, treibt zu ungeahnten Leistungen an. Gelingt dies vor einer großen Zuhörerschaft im voll besetzten Dom, ist dies ein bleibendes Erlebnis – für die Mädchen und ihre Eltern!

Bildergalerie Mädchenkantorei

An den Anfang scrollen